MinD-Mag Online

JT 2019

Hamburg: Jetzt geht's los

Ankommen und erste Eindrücke

Jetzt endlich Hamburg! Die letzten Wochen und Tage waren geprägt von großer Vorfreude, nun geht es los!
Meine ersten Eindrücke:

  1. Es ist sau-windig! Ich wünschte, meine Mütze wäre hier und nicht daheim…
  2. Der inoffizielle "VielZuFrühAnkommer" mit etwa 30 Ms hat die Bar im Tagungshotel schon getestet. Befund: die kann was! Sehr nette und lustige Barkeeper, trotzdem war es gestern Abend sehr gesittet und wir haben schon vor Betriebsschluss das Etablissement verlassen. "Vorschlafen", immerhin: sechs Stunden 🙂
  3. Das Orga-Team ist super vorbereitet. Ich bin sehr gespannt auf den Check-in nachher; immerhin kommen heute etwa die Hälfte der JT-Gäste an! Um 10:00 Uhr (nicht 10:01 Uhr ?) geht es los.
Stadt am Wasser im Morgenlicht.
Die Mensa-Fahnen flattern am Tagungsort.

More to follow…
Euch allen eine gute Anreise!

Ulrike Dürnfeld

Seit 1968 dabei

Nummer 6 lebt!

Erinnerungen aus 50 Jahren Mensa-Mitgliedschaft

Bernd Grothkopp 1968 und heute: Dazwischen liegen 50 Jahre Mensa-Mitgliedschaft.

2018 gibt es noch acht Ms, die seit 1979 dabei sind. Bernd Grothkopp ist einer davon. Ende der 60er Jahre war er dem Vorgängerverein Deutsche Mensa e.V. beigetreten, der 1978 aufgelöst wurde; 1979 gehörte er dann zu den Gründungsmitgliedern der Gruppe, die zur heutigen Mensa in Deutschland geführt hat. Für das Mag hat er in seinen Erinnerungen gekramt.

Von Bernd Grothkopp

Mir fiel kürzlich auf bei Hinweisen auf früher, dass ich bereits seit 50 Jahren Mitglied bei Mensa bin.
Im Jahr 1967 habe ich als Student zum ersten Mal etwas über die Internationale Mensa gelesen, die Vorstandsmitglieder Buckminster Fuller und Isaac Asimov waren bekannte Persönlichkeiten und die Argumente für diesen Verein und eine Mitgliedschaft schienen bei mir zu passen. Also meldete ich mich zu einem IQ-Test bei Mensa an.

Weiterlesen...

Mensaner von nebenan

Ideen werden Realität, indem man sie baut

Wenn aus LEGO Kunst wird

LEGO ist seine Leidenschaft, und es ist kein Ende in Sicht: Andreas Reikowski (55, in der Szene bekannt als „Zypper“) lebt in Stuttgart und ist seit 13 Jahren Mitglied bei Mensa. Was er alles baut, erzählt er uns im Interview.

LEGO ist seine Leidenschaft: Andreas Reikowski.
Andreas, wie wurde LEGO zu deiner Leidenschaft?

Die war eigentlich „schon immer“ da. Als ich schon aus dem Alter raus war, gab es jedoch noch einen acht Jahre jüngeren Bruder, der mich noch länger im Thema gehalten hat. So wurden meine dunklen Jahre, das heißt die für einen erwachsenen LEGO-Fan typische Phase ganz ohne LEGO, ziemlich kurz. Schon als junger Erwachsener habe ich die bunten Steine wiederentdeckt – und bin seither dabei geblieben. Ich war auch schon in den Vor-Internet-Zeiten in einer rudimentär vorhandenen „Szene“ unterwegs.

Weiterlesen...

Mensa Clever Children Camps

Fiete Fuchs on Tour!

In diesem Jahr gibt es Camps in Flensburg und Karlsruhe

MCCC in Bad Sulza – und Fiete Fuchs ist
mittendrin. Foto: Martin Prost

Es war einmal im Jahre 2018, als in zwei Camps jeweils 25 Kinder zusammenkamen und in den Mensa Clever Children Camps in Otterndorf und Bad Sulza gemeinsam Zeit verbrachten. Im Gepäck hatten die Betreuer jede Menge cooler Workshops, Ausflüge, Spiele und ganz viel Zeit zum gemeinsamen Zusammen-Spaß-haben. Und das nutzten die Teilnehmer in den beiden Camps.

Es wurde Gebärdensprache gelernt, Texte entschlüsselt, Sport gemacht, Erste Hilfe geübt, im Norden der Deicherlebnispfad entdeckt, im Süden die Erfurter Krämerbrücke erkundet und einfach auch wundervoll viel miteinander gelacht. Immer dabei: Fiete Fuchs, unser immerwährender Betreuer.

Weiterlesen...

Mit Geschick und Köpfchen auf das Treppchen

Wettkämpfe bei Mensa

Matthias Kribben organisiert die Mensa-Olympiade

Die Olympia-Teilnehmer beim Bogenschießen
2018. Foto: Matthias Kribben

„Ich kenn’ die ganzen Regeln nicht, aber pokern wollte ich schon immer mal, kann ich trotzdem mitspielen?“ Wir tragen seinen Namen in die Teilnehmerliste ein und drücken ihm 6+y+000 Chips in die Hand: „Kannst du. Wir erläutern die Regeln gleich für alle und es liegen auch Zettel mit den Regeln auf den Tischen“. Kurz darauf begrüßt Matthias die fröhliche Ansammlung von Berliner Mensanern zum Poker-Event der Mensa-Olympiade.

Die Mensa-Olympiade gibt es in Berlin seit 2011. Insgesamt sind in acht Jahren 104 Wettbewerbe ausgefochten worden.

Weiterlesen...