Mensa international 

Die 140.000 Mensa-Mitglieder wohnen in allen Teilen der Welt. In rund 50 Ländern gibt es offizielle Mensa-Organisationen, in denen jeweils die Mitglieder eines Landes zusammengeschlossen sind. In etwa 50 weiteren Staaten ohne nationale Mensa gibt es einzelne Mensa-Mitglieder, die so genannten „Direct International Members“ (DIMs), die von Mensa International direkt betreut werden. Häufig sind sie die Keimzelle für neu entstehende Gruppen. Eine besondere Stellung nimmt das Mutterland von Mensa ein; 1946 ist Mensa in London entstanden. Zu Mensa British Isles mit 19.000 Mitgliedern gehört auch die Republik Irland. Bis 1960 war dies die einzige Organisation, bis schließlich die nordamerikanischen Mitglieder einen eigenen Ableger gegründet haben. Mensa USA hat aktuell rund 46.000 Mitglieder.

Heute gibt es in zahlreichen Ländern eigenständige Vereine unter dem Dach von Mensa International. Von den Organisationen auf dem europäischen Kontinent ist Mensa in Deutschland e. V., gegründet 1979, die größte. In Asien und Ozeanien gibt es Mensa-Vereinigungen unter anderem in Japan, Hongkong, Malaysia, Australien und Neuseeland. Außerdem ist Mensa in Lateinamerika und Afrika organisiert.

Internationale Satzung

Die Aufgaben und Ziele von Mensa International sind in der internationalen Satzung (International Constitution) sowie den dazugehörigen Ordnungen festgeschrieben. Von MInt festgesetzte Standards müssen in jeder nationalen Satzung eingehalten sein, damit diese von MInt anerkannt wird. Über die Einhaltung wacht der International Constitution Review Officer. Sinn dieser Vorschrift ist, dass Mensa auf der ganzen Welt die gleichen Ziele verfolgt und Mensa-Mitglieder überall auf der Welt die gleichen Rechte und Pflichten haben.

Web-Seite von Mensa International

Unter mensa.org findest Du die Webseite von Mensa International und auf dieser die Links zu allen anderen nationalen Webseiten. Um in den geschlossenen Mitgliederbereich zu gelangen, musst Du Dich registrieren; erst nach Bestätigung durch Deine nationale Mensa erhältst Du Zugangsdaten.

Mensa World Journal

Das Mensa World Journal (MWJ) erscheint 10-mal im Jahr in englischer Sprache und soll allen Mensa-Mitgliedern weltweit zugänglich sein. Für Direct International Members (DIMS), die keiner nationalen Gruppe angehören, ist dies die einzige Publikation, die sie erhalten.

Als Mitglied kannst Du das NL-WorldJournal als Mail oder als Link abonnieren.

Auszüge aus dem MWJ und vor allem Vereinsrelevantes wie internationale Ausschreibungen werden zum Teil in deutscher Übersetzung im MinD-Magazin veröffentlicht. Ältere Ausgaben des MWJ können im Mitgliederbereich von Mensa International heruntergeladen werden.

International Board of Directors

Führungs- und Entscheidungsgremium sind der Internationale Vorstand (International Board of Directors, IBD) und der „Arbeitsausschuss“ des IBD, das ExComm (Executive Committee). Je nach Größe und Entwicklungsstadium verleiht MInt den nationalen Gruppen den Status einer „Full National Mensa“, einer „Provisional National Mensa“ oder einer „Emerging Mensa“.

Das IBD, bestehend aus den Vorsitzenden oder NatReps aller voll anerkannten nationalen Mensagruppen (Full National Mensas) sowie fünf gewählten internationalen Funktionsträgern (Vorsitzender, Schatzmeister, Entwicklungsdirektor, Verwaltungsdirektor und Direktor für kleinere nationale Mensagruppen), trifft sich einmal jährlich an wechselnden Orten zum IBD-Meeting.

Dem ExComm gehören die fünf gewählten Funktionsträger sowie die Vorsitzenden nationaler Mensas mit mehr als 10.000 Mitgliedern an, derzeit sind dies nur Mensa USA, Mensa British Isles und Mensa in Deutschland e. V. Dieses Gremium bereitet unter anderem die Sitzungen des IBD vor, koordiniert aber vor allem die Aufgaben des IBD in der Zeit zwischen den Sitzungen. Unterstützt wird das ExComm vom Geschäftsführer von Mensa International Limited sowie dessen Assistenten.

Mensa International Limited

Mensa International Limited (MIL) ist eine Gesellschaft nach englischem Recht, die die Rechte an dem Namen und dem Logo von Mensa in vielen Ländern, u. a. auch in Deutschland, hält. Für die Nutzung des Namens Mensa sowie des Logos gibt es eng umrissene Bedingungen und Genehmigungsverfahren, an die sich jedes Mitglied von MinD halten muss.